Falls du schon systemische Aufstellungsarbeit kennen gelernt hast oder beispielsweise eine innere Kind Thematik mit Hilfe der Hypnose aufgelöst hast, sollte dir eine Rückführung zu einem vergangenen Zeitpunkt nicht ganz fremd sein. Dort begibst du dich beispielsweise in deine frühere Kindheit und arbeitest energetisch die Thematik auf. Du arbeitest sozusagen mit den Energien (Emotionen) deines inneren Kindes, bzw. dem Teil von dir der energetisch (emotional) in der Vergangenheit feststeckt.

Bei einer Reinkarnation geht es um nichts anderes. Hier werden zurückliegende Blockaden auf der Seelenebene, jenseits von Raum und Zeit, in vergangenen Inkarnationen aufarbeitet. Der Glaube an wiederkehrende Inkarnationen ist in vielen Kulturen seit jeher Teil der Geschichte.

Wir haben uns in der westlichen Welt immer mehr von diesem Teil verabschiedet und sind zu einer Verstands- und Leistungsgesellschaft mit vielen seelischen kleineren und größeren Leiden geworden.

Eine Gesellschaft mit materiellem Wohlstand und wenig Glücksgefühl und Urvertrauen, die den Einklang mit Körper, Geist und Seele eingebüßt hat.

In der Rückführung bzw. Reinkarnation geht es darum blockierten oder gar feststeckende Seelenanteile (Energiefelder) die evolutionär zu dir gehören, wieder in deinem Energiesystem fließen zu lassen bzw. zurück zu holen und zu integrieren.

Der Ablauf einer Reinkarnation folgt hier in Kürze!